Moos – Monosolenium tenerum

9.00CHF

Monosolenium tenerum ist eine flach wachsendes Lebermoos aus Südostasien. Es ist die einzige Art innerhalb der Familie Monosoleniaceae.

Im Aquarium wird Monosolenium tenerum oft mit dem Süsswassertang verwechselt, doch Monosolenium tenerum unterscheidet sich durch die Blattnervatur in der Mitte des Triebes. Im Terrarium benötigt das Monosolenium tenerum viel Feuchtigkeit und wird deshalb am besten an den Rand einer Wasserstelle gepflanzt.

Vor dem Bepflanzen wird das Moos gründlich ausgespült.

Nur noch 3 vorrätig

Moose im Terrarium pflegen
Diese Moose sind für tropische Bedingungen geeignet. Im Terrarium benötigen sie ausreichend Licht und eine mindestens phasenweise erhöhte Luftfeuchtigkeit (80-90%). Als wechselfeuchte (poikilohydre) Pflanzen können Moose ihren Wasserhaushalt nur bedingt selbst steuern. Besprühe die Moose deshalb regelmässig und mische dem Sprühwasser alle 2-3 Wochen (max. 50% der Dosierung) Orchideendünger bei. Wir empfehlen als Bodengrund eine Schicht Lavasplitt oder Bimskies.

Über die Pflanze «Moos»
Moose werden in drei Gruppen unterteilt: Die Laub-, Leber- und Hornmoose. Gärtnerisch sind in erster Linie die Laubmoose relevant. Im Gegensatz zu der üppigen Epiphytenflora höherer Pflanzen in den Tropen, ist die Artenvielfalt der Moose in tropischen Regionen erstaunlich gering. Dies liegt daran, dass die meisten Moose mit hohen Temperaturen schlecht umgehen können. Ist es zu warm, verhungern sie, da sie mehr Energie verbrauchen als sie durch Photosynthese gewinnen können. Deshalb überleben im heimischen Wald gesammelte Moose nur für eine befristete Zeit in der Wohnung.

Gewicht 0.3 kg
Liefergrösse Topf

Info folgt

Liefergrösse Pflanze

Info folgt

Kategorien: ,

Das könnte dir auch gefallen …

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.
Wunschpflanze gesucht?

Die beliebten Pflanzen sind schnell weg.

Abonniere den Newsletter um nichts zu verpassen und schau regelmässig im Shop vorbei.