Araiostegia parvipinnula neu im Shop. Folgt uns auf Instagram: @farnwerk

Osmundastrum cinnamomeum

10.00CHF

Der Name Zimtfarn leitet sich von den zimtfarbigen, fertilen Wedeln ab, welche im Frühjahr im Zentrum des aufrechten Trichters erscheinen. Dieser Farn wird als «lebendes Fossil» bezeichnet, denn es wurden bereits 180 Millionen Jahre alte Versteinerungen gefunden. Diese sind mit dem heute vorkommenden Farn identisch. Dieser Farn ist allerdings keinesfalls eine «primitive» Art, sie hat sich im Laufe der Evolution erfolgreich zwischen neu auftauchenden Arten behauptet. Am besten gedeiht der Zimtfarn in einem feuchten, sauren Boden mit Mulchschicht. Der Standort wird windgeschützt und halbschattig gewählt. Er lässt sich auch gut im Kübel in Moorbeetpflanzenerde halten.

Verwendung
Freilandfarn, Kübelpflanze, in Gruppen

Grösse
5080cm

Verbreitung
Nordamerika, Ostasien

10 vorrätig

Osmundaceae
Osmundastrum cinnamomeum
Zimtfarn

Grösse
5080cm

Lebensform
Terrestisch

Habitat
Wälder, Schluchten

Besondere Merkmale
zimtfarbene fertile Wedel

Verwendung
Freilandfarn, Kübelpflanze, in Gruppen

Kulturraum
Freiland

Winterhärte
winterhart, sommergrün

Lichtansprüche
Halbschatten

Bodenansprüche
frisch, humusreich, durchlässig

Verbreitung
Nordamerika, Ostasien

Synonyme
Osmunda cinnamomea

Gewicht 0.3 kg
Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.